Kriegt euch ein wegen des 150 kg schweren Toten!

Seit gestern wird eine „total lustige“ Meldung rauf und runter geteilt, über einen jungen Mann, der von seiner Mutter einen Bordellbesuch geschenkt bekam, bei der Prostituierten zusammenbrach und später verstarb. Besonders „lustig“ ist das offenbar deshalb, weil der Mann uuuuuuunglaubliche 150 kg wog und mit dem Kran aus dem zweiten Stock geholt werden musste. Mit dem Kran! 150 kg!!

Wenn ich mir die Kommentare dazu so anschaue, wird mir wiedermal bewusst, was für krass falsche Vorstellungen viele Menschen von solchen Gewichtsklassen haben. Newsflash: Wenn ihr durch die Fußgängerzone lauft, begegnet ihr sehr wahrschinlich mehrfach täglich einer 150 kg – Person. Das ist nicht SOOOOOOO krass!

Ich bin eine 175 cm große Frau und sah mit etwas unter 150 kg so aus:

1

2

3

4

5

6

Ja klar ist das viel. Aber meine Güte nochmal, auch ich bin ganz normal durch die Straßen gelaufen, ohne dass die Vögel verstummt sind oder Kinder auf mich gezeigt haben. Und bei einem mutmaßlich größeren Mann verteilt sich das nochmal anders. Kriegt euch wieder ein. Und selbst wenn der Mann 300 kg gewogen hätte macht das seinen Tod nicht zum lustigen Spektakel.

(Sorry, die Kommentare waren echt teilweise unterirdisch und bei den 150 kg musste ich natürlich schlucken. Wenn ihr diesen Text nicht nachvollziehen könnt … seid froh und googelt am besten nicht)

Advertisements

21 Gedanken zu “Kriegt euch ein wegen des 150 kg schweren Toten!

  1. Eric Varpunen

    Leute haben manchmal wirklich dämliche, unreflektierte Ansichten.
    Als Mitarbeiter im Rettungsdienst sehe ich diese Gewichtsklasse gar nicht mal so selten und sie stellt oftmals kein Problem dar.
    Da ich den Bericht und die tatsächliche Situation auch gar nicht kenne, muss ich nun Mutmaßungen anstellen.
    Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass der Patient liegend herausbefördert werden musste und die baulichen Gegebenheiten in dem Gebäude es nicht zuließen, ihn per Trage/Schaufeltrage/Spineboard/Tragetuch herauszubringen.
    Dann ist es nicht unüblich, einen Patienten mit Hilfe der Feuerwehr unter Zuhilfenahme eines Kranes oder Drehleiter in den Rettungswagen zu bringen.

    Und dabei wäre es dann egal, ob der Patient 150kg, 400kg oder 70kg wiegen würde.

    Gefällt 6 Personen

    1. Genau das wollte ich auch gerade anmerken. Prinzipiell kann es mit Personen jeder Gewichtsklasse passieren, dass ein so aufwendiger Transport durchgeführt werden muss. Da reicht es schon, wenn das Treppenhaus entsprechend eng ist und eine waagrechte Position strikt eingehalten werden muss, so zum Beispiel.

      Gefällt mir

  2. Okay, also … Warum ist der Tod von irgendjemandem lustig? Ich versteh die Leute nicht. Weil er als stark Übergewichtiger im Bordell starb, ist es das? Halten die Leute das für einen „fol gailen unt lustiken Tot“? Ich habe mal wieder ein Stück meines Glaubens an die Menschheit verloren. Mist.

    Gefällt mir

  3. Fred M. Späth

    Unglaublich … Mich haben die armen Rettungssanitäter mit ca. > 170kg sitzend die Treppe runtergetragen. Sie haben zwar etwas gewackelt, aber es ging … Inzwischen bin ich deutlich leichter … Solche Meldungen als auch die Kommentare zeigen nur den erschreckenden Empathie- und Bildungszustand unserer Gesellschaft. Ich lese so etwas gar nicht mehr, Facebook ist sowieso nicht mein Ding, obwohl ich ITler bin …

    Gefällt mir

  4. Timo

    Schlimm genug, dass Leute es lustig finden, wenn jemand stirbt. Wenn der Mann einen Bordellbesuch von seiner Mutter geschenkt bekommen hat, dann scheint da noch mehr Tragik dahinter verborgen zu sein. Ein sehr einsamer Mensch und eine Mutter, die ihm irgendwie helfen will und jetzt vermutlich denkt, sie hätte ihren Sohn umgebracht?

    Gefällt 3 Personen

  5. Mein Mann und ich gehören NOCH in diese Gewichtsklasse, und was an dem Artikel das Witzige ist? Das ANGEBLICH Witzige?
    Dass der Typ Sex hatte! Bezahlten Sex! Von Muddi bezahlt.

    Denn, jemand in DER Gewichtsklasse ist Sexlos. Da ist soviel Fett im Spiel, dass entweder die Lunte zu kurz ist oder man nicht nah genug rankommt.

    Sorry, aber es geht! Ha!

    Wir kennen diese Meinung. Wir haben ein Kind, und wurden tatsächlich von mehreren Leuten unabhängig gefragt, ob das eine künstliche Befruchtung war! Auf Nachfrage kamen dann solche Andeutungen…

    Ich finde es sowas von traurig, dass der Tod eines Menschens ein Witz ist… Mich wundert, dass es da noch kein Video gibt.
    (Beschreit es nicht…)

    Gefällt 1 Person

  6. es ist allerdings schon ziemlich creepy wenn mutti nen bordellbesuch spendiert und dann auch noch im erdgeschoss wartet… ich mein; der typ ist 24. hat man da nicht eigenes geld? und möchte sein sexualleben von seinen eltern fernhalten?

    Gefällt mir

    1. Mona

      Wenn es so ist, dann ist es so. Ist doch deren Sache. Hat vielleicht gute Gründe.

      Ich kenne kaum Menschen, die mit 24 „eigenes Geld“ hatten/haben. Viele hatten BAföG-Geld und/oder wurden von den Eltern unterstützt bzw. wohnten bei den Eltern.

      Gefällt mir

    2. Ich kanne mal eine Frau die hat es auch so gemacht für ihren Sohn, der hatte aber starke körperliche Behinderungen und ich fand es eine gute Sache. Er wollte doch auch seinen Spaß.
      Vielleicht war es hier ähnlich und das wurde nur nicht gesagt. Man weis nie was wirklich los war wenn man nicht dabei war 🙂

      Gefällt mir

  7. agi

    Na der ganze Artikel ist doch typisch für dieses Käseblatt. Sicher ist die Situation skurril (was sie aber auch wäre, wenn der Junge Mann weder übergewichtig noch tot wäre) aber auf den Gefühlen der Mutter muss man doch nicht so rumtrampeln. Sie fühlt sich doch sicher sowieso schuldig und jetzt weiß auch noch das ganze Netz Bescheid.
    Ich finde es im übrigen wirklich unterirdisch, dass die Feuerwehr den Einsatz gepostet hat, ohne zu wissen, ob der Patient überlebt hat oder nicht.
    Haben die sonst nix zu tun bei ihren Einsätzen, als Fotos fürs Gesichtsbuch zu schießen?

    Gefällt 1 Person

    1. agi

      Nachtrag
      Wahrscheinlich haben viele Menschen bei 150kg so ein Bild im Kopf, wie von dem Typen aus dem Film „Sieben“, der Essen musste, bis er geplatzt ist….

      Gefällt mir

  8. M. Dorn

    Also ich wűrde jetzt nur mal an die Leute von der Rettung denken. Ich finde es gar nicht lustig eine Person von 150kg ein Treppenhaus herunter zu tragen. Versucht es mal!

    Gefällt mir

    1. Eric Varpunen

      Mach ich. Ist gar nicht so schwer wie es klingt.
      Im Tragestuhl ist das sehr gut machbar, da hat dann jeder ca. 80kg zu tragen (150kg + 16kg Gewicht des Stuhl, das Ganze durch 2), das geht wirklich ganz gut.
      Natürlich ist es einfacher ein 8 Monate altes Kind zu tragen, aber wirklich höllisch ist es nicht.

      Und es ist bei uns im Beruf seltenst lustig, wenn wir einen Patienten irgendwohin tragen müssen… aber nicht wegen deren Gewicht…

      Gefällt 1 Person

  9. Solche Posts machen mich sehr traurig.

    Ich hab schon so oft erlebt das jemand zu mir sagt „also du bist ja noch nicht dick, höchstens mollig. Dick fängt ja erst so bei 100 Kilo an!!!“

    ähm… ich wiege 120kg. Ich bin 183cm groß. Als Frau. Ich bin mollig oder dick. Fett ist denke ich nochmal anderst.

    Ich wurde bei OPs und als ich im Krankenhaus zusammengebrochen bin relativ problemlos gehoben.

    Ich bin durch eine Krankheit so schwer geworden. Es wäre ein OP nötig, trotzdem ruhe ich mich darauf nicht aus sondern achte sehr auf meine Lebensweise.

    Mein Selbstbewusstsein hab ich mir erkämpft. Ich gehe in die Sauna und FKK an den See, warum auch nicht? Ich hab wirklich sehr selten blöde Kommentare oder Situationen gehabt, vielleicht weil ich es einfach ausstrahle?

    Viele Menschen sind blöd und um davon abzulenken muss man zum Beispiel auf diesem stämmigen Mann rumhacken der in einer schönen Stunde blöderweise ins Gras gebissen hat. Wie peinlich sie sich selbst machen merken sie nicht, vielleicht ist dass das Glück der blöden?

    Gefällt mir

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s