Meta-Fettlogik (Omnomnom Kuchen)

metaf

19 Gedanken zu “Meta-Fettlogik (Omnomnom Kuchen)

  1. Langsam fühle ich mich gestalkt. Denn gestern habe ich mit exakt dieser Begründung den Kuchen (ein Stück vom Selbstgebackenen, einen vom Kumpel, dazu noch kleine Teilchen aus Blätterteig und Pizzateig) gegessen …

    Und als Du diese Grafik hattest (wieviel Kalorien hat ein Stück, wenn es von meinem Essen weggenommen wird oder wenn ich es zusätzlich zu meinem esse), war exakt auch das nur kurz zuvor bei mir Thema.

    Raus aus meinem Kopf! Raus aus meinem PC! Privatspähre! Datenschutz! NSA, und Du mittendrin! *Aluhütchen aufsetzt*

    Gefällt 2 Personen

  2. Mona

    Jaa, das ist super. 🙂

    Ich bin so ein Mensch, der keine Lust auf nicht-Essen hat, wobei ich einem Kuchen oder Schokolade schlecht widerstehen kann. Deswegen hab ich mir nur ein relativ kleines Defizit vorgenommen. Dadurch kommt es bei mir auch nicht wirklich oft vor, dass ich sehr viel mehr esse als ich verbrenne.

    Ich ruiniere mir meistens nur 1 bis 2 Tage die Abnahme. Ich ernähre mich dann halt vom Kuchen und vielleicht ein bisschen Proteindrink, damit ich nicht nur Fett und Zucker aufnehme. Es kommt ca. 4 Mal im Jahr vor, dass ich so viel esse (meistens Geburtstage), dass ich mir wirklich die ganze Woche oder sogar mal 2 Wochen zerschieße, also auf dem Ausgangsgewicht von vor 2 Wochen bin, und zwar nicht nur mit Wassereinlagerungen, sondern so richtig mit viel zu viel Essen.

    Gefällt mir

  3. Kuttel Daddeldu

    Also bei mir ist das ja völlig anders: nie „Nomnomnom“, sondern immer lecker mnjam mnjam mnjam.

    Oder mnjam mnjam mnjam mnjam.
    Mnjam mnjam.
    Mnjam.
    *stöhn*
    *schnarch*

    Bedenke stets: Ohne Mampf kein Kampf! 🙂

    (Aber ab übermorgen ist n a t ü r l i c h wieder Schluß damit. Dann erscheint schließlich die Printversion, mit deren erneuter Lektüre ich mir die frisch geladenen fuffzehn Kilo blanke Schande wieder runterdonnern werde. *hüstel*) ^^

    Gefällt 1 Person

      1. TutziFrutzi

        Lange habe ich mich gefragt, woher das „Mjamm, jamm, jamm“ kommt. Ich konnte dieses lautmalerische Wort „Mjam“ nie wirklich nachvollziehen.

        „Schmatz, schmatz, schmatz“ – Passt. Haben wir alle schon mal live gehört. „Happt, happt, happt“ oder „Krumpf, krumpf, krumpf“ – das wäre auch schlüssig. Steht bloß nie in Comics. Aber „Mjam“?

        Mein Kater hat’s mir „erklärt“: Er schnurrt beim Begrüßen mit offenem Mäulchen, während er versucht, mein Kinn abzuschlecken. Beim Essen schnurrt er auch desöfteren – „Chhrr … chrr-mjammjamm, chrr-mjammjammjamm, chrr-mjammjammjammjammjamm“ – das ist ein total uriges Geräusch. Nun verstehe ich’s.

        Und „Nomnomnom“ wird wohl aus dem Englischen Sprachraum stammen und dort wahrscheinlich in Richtung „Niomniomniom“ ausgesprochen.

        🙂

        Gefällt mir

      2. Mona

        „Nomnomnom“ macht das Kümmelmonster mit seinen Cookies. Cookiiiiiiiies.

        Ich finde, wenn man Eis oder Pudding isst, macht es auch bei Menschen so ein Mjam-Geräusch. Vielleicht kommt es auch daher, dass Menschen bei lecheren Sachen Mmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhh sagen und dann der nächste Schmatzer, eher wie jam klingt.
        Oder vielleicht sagen Kinder zu leckeren Sachen oft jam-jam oder etwas, was sich so anhört. Kleine Kinder und Babies machen ja total lustige Geräusche manchmal.

        Gefällt mir

      3. Kuttel Daddeldu

        Hm, „schmatz schmatz schmatz“ habe ich beim besten Wikllen noch nie so rausgehört, über krch krch und nom oder mjam oder mnjam kommen wir da schon eher zusammen 😉

        Gefällt mir

  4. Kann halt in beide Richtungen schiefgehen… Entweder wie beschrieben, aber es gibt z.B. auch Leute, die bei einem „Ausrutscher“ o.ä. gleich verzweifeln. Ich hab keine Ahnung, was richtig ist, ein rein persönlich bin ich da mittlerweile extrem entspannt. Ich esse um die 500kcal rum, aber wenn es mal 600 oder gar 700 werden, was soll’s? Wäre also schon in Richtung der Meta-Fettlogik, aber ich denke, entspannt abnehmen ist erfolgversprechender als sich leidend durchquälen. Solange man das nicht ins Extrem zieht und damit quasi die gänze Diät ad absurdum führt, weil man doch wieder mehr kcal zu sich nimmt als man verbraucht…

    Gefällt 1 Person

      1. Kuttel Daddeldu

        Richtig. Zwar weiß ich das nach einer Phase mit regelmäßig 5 Kilo Torte auch noch ohne Dokumentation – aber m i t schmerzt es mehr…

        Gefällt mir

  5. Stella

    Fühle mich ebenfalls peinlichst erwischt, gerade heute wo ich mir die Bilanz mit echter cola unwissentlich versaut hab….da dachte ich..ach ist ja auch ein Getränk. ..also positiv für den Wasserhaushalt. ..da macht die Tüte kekse auch nichts mehr….
    Hahaha hahaha. …

    Gefällt mir

  6. Pingback: Eine Kohlfahrt, die ist lustig… | 321 Blog!

  7. MissGecko

    Kuchen sowie die Angewohnheit, dass auf der Arbeit alle immer meinen, Kuchen mitbringen zu müssen, hat der Teufel erfunden!!!

    Ich bin bin nicht mal ein eingefleischter Kuchen-Fan (also die meisten Kuchen im Alltag finde ich eher langweilig und lohnen die Kalorien nicht, aber es gibt natürlich auch seeeeehr geile), aber ab und zu komme ich tatsächlich nicht drumrum, eine Stück essen zu müssen, um nicht grob unhöflich zu sein. Oder er steht einfach zu lang und in zu großer Auswahl im Zimmer rum, und beim 50. Mal vorbeilaufen habe ich HUNGER, obwohl noch nicht ganz Mittag ist. Und dann ist gleich das Mittagessen futsch, verdammich! #?§$%’*&#

    Gefällt mir

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s